Jardin Sacré Kobourou

Im Rahmen Ihrer diesjährigen Benin-Reise besuchte Marianne Dötzer Kobourou, eine der Schulen, die seit vielen Jahren an dem Projekt „Brachland/Jardin Sacré“ beteiligt ist.

Dort stellte sie zu ihrer großen Freude fest, dass in den zwei Bienenhäusern im Jardin Sacré der Schule insgesamt 35 Liter Honig geerntet wurden! Der Rektor verkaufte den Honig und bekam dafür 100 kg Reis für die Schulkantine. Sie hätte sonst geschlossen werden müssen.

08-neuen-Bienenstock-präparieren

Die Kinder bauen einen neuen Bienenstock

09-Bienenstock

So wird er aussehen, wenn er fertig ist,